Diese Website verwendet Cookies.
Skip to main content

NSU-Urteil darf kein Schlussstrich sein

Zur heutigen Urteilsverkündung im NSU-Prozess erklären die Landesvorsitzenden der Partei DIE LINKE. Mecklenburg-Vorpommern, Wenke Brüdgam und Torsten Koplin:

Wir begrüßen das heutige Urteil gegen die Hauptangeklagte Beate Zschäpe und die vier Mitangeklagten. Es bildet den Schlusspunkt eines Mammutprozesses. Allerdings bedeutet der heutige Urteilsspruch für viele Hinterbliebene keine letztendliche Gewissheit über die Hintermänner des NSU-Trios. Deshalb darf es keinen Schlussstrich geben, vor allem nicht in Mecklenburg-Vorpommern, wo es nach jahrelangem Ringen endlich einen NSU-Untersuchungsausschuss des Landtages gibt.

Wir hoffen in Mecklenburg-Vorpommern auf eine ernsthafte Aufarbeitung, insbesondere im Hinblick auf behördliche Verstrickungen und werden alles daran setzen, dass die ganze Wahrheit um die NSU-Verbrechen ans Licht kommt.