Diese Website verwendet Cookies.
Skip to main content
Arnold Krüger, Vorsitzender Linksfraktion im Kreistag MSE

Resümee der Fraktionssitzung vom 17.07.2017 - Antragsinitiative zum Kreiskrankenhaus Demmin

Arnold Krüger - Vorsitzender Linksfraktion im Kreistag MSE

Auf ihrer letzten Sitzung vor der parlamentarischen Sommerpause befürworteten die Mitglieder der Linksfraktion den Vorschlag des Fraktionsvorsitzenden Arnold Krüger für den Oktoberkreistag eine Antragsvorlage einzubringen, der die perspektivische Rückkehr des Demminer Kreiskrankenhauses in eine Vollmitgliedschaft bei der Vereinigung der Kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA) vorsieht. Dies würde dann eine Bindung an den Tarifabschluss de Öffentliches Dienstes bedeuten und damit höhere Entgelte für die Beschäftigten – insbesondere der nichtärztlichen Mitarbeitenden der Einrichtung. „Wir werden hier zeitnah eine Beschlussvorlage vorbereiten und für eine breite Unterstützung im Vorfeld der Kreistagssitzung am 9. Oktober werben", so der Linksfraktionschef.

Weiterhin stand der Breitbandausbau auf der Agenda der gestrigen Fraktionssitzung – der Breitbandbeauftragte des Landkreises Ingo Dann erläuterte in einem Fachvortrag der derzeitigen Stand und die weiteren Schritte im Themenfeld. „Die Forcierung des Breibandausbaus ist ein wichtiger Baustein für die Zukunftsfähigkeit unserer Region – auf der einen Seite als wichtiger Standortfaktor für die wirtschaftliche Entwicklung aber auch als attraktives Angebot, um Menschen im Landkreis zu halten oder neue Einwohnerinnen und Einwohner für die Seenplatte zu gewinnen“, so Arnold Krüger weiter.

Noch bis diesen Mittwoch ist die Landtagsfraktion der LINKEN zur „Landtour“ vor allem in der Müritzregion und im Altkreisbereich MST zu verschiedensten vor Ort Gesprächen unterwegs. Als dritten Punkt der gestrigen Sitzung haben wir deshalb die Gelegenheit genutzt, um mit der Fraktionsvorsitzenden Simone Oldenburg und weiteren Landtagsmitgliedern über aktuelle Sachfragen und anstehende politische Projekte zu sprechen. Es wurde u.a. vereinbart, die inhaltlich-fachliche Zusammenarbeit und den kommunikativen Austausch zwischen beiden Fraktionen zukünftig noch weiter zu intensivieren, teilte der Kreistagsfraktionsvorsitzende abschließend mit.