Diese Website verwendet Cookies.
Skip to main content
Nachrichten aus dem Landkreis Mecklenburgische Seenplatte

Resümee - Fraktionssitzung vom 17.05.2021 - Auswirkungen der Corona-Pandemieauf Wirtschaft und Arbeitsmarkt im LK MSE

Am Montag, den 17.05.2021 befasste sich die Linksfraktion im Kreistag MSE auf ihrer Fraktionssitzung mit den aktuellen Auswirkungen der Corona-Pandemie auf Wirtschaft und Arbeitsmarkt im Landkreis MSE. Wie Fraktionschef Arnold Krüger am Ende der Beratung resümierte, haben die Gäste der Fraktionssitzung noch einmal plastisch dargelegt, dass im Bereich der Wirtschaft - insbesondere die Soloselbstständigen, der innerstädtische Einzelhandel sowie die Tourismuswirtschaft mit den inhabergeführten Hotels und Gastronomiebetrieben von der Pandemie bereits seit Monaten besonders betroffen sind und nicht auszuschließen ist, dass in diesen Bereichen eine Reihe von Unternehmungen nicht wieder öffnen werden. Es liegen gut ausgearbeitete Hygienekonzepte vor. Umso unverständlicher ist es, warum es hier nicht bereits schon Öffnungen, früher als derzeit geplant, geben darf. Darüber hinaus gibt es aber auch große Problemlagen u.a. im Wirtschaftssektor, die bereits lange vor der momentanen Corona-Situation in unserem Landkreis vorhanden waren und jetzt wiederholt deutlich hervorgetreten sind und bei denen aus Sicht der Linksfraktion endlich gehandelt werden muss. Hierbei geht es vor allem um die Themen Bildung und Ausbildung, Fachkräftesicherung und Fachkräftegewinnung. Der Vorsitzende der Geschäftsführung der Neubrandenburger BA Thomas Besse verwies darauf, dass jedes Jahr rund 10% der Schülerinnen und Schüler im Landkreis, die Abschlussklassen ohne Abschlüsse verlassen. Dies sind die Jugendlichen, oftmals aus prekären familiären Lebensumständen kommend, die umfassende persönliche sozialpädagogische Betreuung und Unterstützung eigentlich bräuchten, die aber nicht hinreichend vorhanden ist. Ein Instrument wäre die Verstärkung aufsuchender Jugendsozialarbeit, um hierbei auch präventiv einwirken zu können. Die Linksfraktion wird das Thema aufgreifen und Möglichkeiten auf kreislicher Ebene eruieren, hier zu unterstützen. Weiterlesen


Toni Jaschinski und Torsten Koplin - Neubrandenburger Direktkandiaten zu den Landtagswahlen am 26.09.21 und im Bundestagswahlkreis 16

Mitglieder der Partei DIE LINKE nominieren Torsten Koplin und Toni Jaschinski als Direktkandidaten für die Landtags- und die Bundestagswahl am 26. September 2021 in den beiden Neubrandenburger Landtagswahlkreisen 2 (Neubrandenburg I) und 3 (Neubrandenburg II) sowie für den Bundestagswahlkreis 16. Weiterlesen


Pressemitteilung der Linksfraktion im Kreistag MSE

Stellungnahme zur Kreistagssitzung vom 22.02.2021 Weiterlesen


Linksfraktion setzt sich für Siuationsverbesserung der Schülerbeförderung im Landkreis ein

„Die Linksfraktion im Kreistag MSE begrüßt es, dass jetzt endlich auch die CDU und der Landrat den durch die Eltern und Schülerinnen und Schülern seit langem aufgezeigten Problemen bei der Schülerbeförderung im Landkreis die notwendige Aufmerksamkeit zukommen lässt“, so Fraktionsvorsitzender Arnold Krüger. Hieß es doch noch im letzten Kreistag Ende September von Seiten des Landrats und darauffolgend in der Beantwortung einer Anfrage der Linksfraktion zum Sachverhalt Ende Oktober, dass im Prinzip kein Handlungsbedarf bestehen würde. Auf Drängen meiner Fraktion sollte sich am 11. November der zuständige Kreistagsausschuss für Bildung, Sport und Kultur mit den Problemlagen befassen, Vertreterinnen und Vertreter des Kreiselternrats und der Verkehrsgesellschaften waren eingeladen. Corona-bedingt wurde die Beratung leider abgesagt. Offensichtlich hat die CDU-Kreistagsfraktion nun doch die Wichtigkeit des Themas erkannt, was uns sehr freut. „Wir möchten die CDU und die anderen demokratischen Fraktionen des Kreistags gerne einladen, im Zuge der anstehenden Haushaltsbeschlussfassung 2021 gemeinsam aktiv zu werden und nach möglichen Lösungswegen im Sinne der Schülerinnen und Schüler und ihrer Eltern zu suchen, die Situation in der kreislichen Schülerbeförderung zu verbessern“, sagte Arnold Krüger abschließend. Weiterlesen