Diese Website verwendet Cookies.
Skip to main content
Nachrichten aus dem Landkreis Mecklenburgische Seenplatte

Toni Jaschinski und Torsten Koplin - Neubrandenburger Direktkandiaten zu den Landtagswahlen am 26.09.21 und im Bundestagswahlkreis 16

Mitglieder der Partei DIE LINKE nominieren Torsten Koplin und Toni Jaschinski als Direktkandidaten für die Landtags- und die Bundestagswahl am 26. September 2021 in den beiden Neubrandenburger Landtagswahlkreisen 2 (Neubrandenburg I) und 3 (Neubrandenburg II) sowie für den Bundestagswahlkreis 16. Weiterlesen


Pressemitteilung der Linksfraktion im Kreistag MSE

Stellungnahme zur Kreistagssitzung vom 22.02.2021 Weiterlesen


Linksfraktion setzt sich für Siuationsverbesserung der Schülerbeförderung im Landkreis ein

„Die Linksfraktion im Kreistag MSE begrüßt es, dass jetzt endlich auch die CDU und der Landrat den durch die Eltern und Schülerinnen und Schülern seit langem aufgezeigten Problemen bei der Schülerbeförderung im Landkreis die notwendige Aufmerksamkeit zukommen lässt“, so Fraktionsvorsitzender Arnold Krüger. Hieß es doch noch im letzten Kreistag Ende September von Seiten des Landrats und darauffolgend in der Beantwortung einer Anfrage der Linksfraktion zum Sachverhalt Ende Oktober, dass im Prinzip kein Handlungsbedarf bestehen würde. Auf Drängen meiner Fraktion sollte sich am 11. November der zuständige Kreistagsausschuss für Bildung, Sport und Kultur mit den Problemlagen befassen, Vertreterinnen und Vertreter des Kreiselternrats und der Verkehrsgesellschaften waren eingeladen. Corona-bedingt wurde die Beratung leider abgesagt. Offensichtlich hat die CDU-Kreistagsfraktion nun doch die Wichtigkeit des Themas erkannt, was uns sehr freut. „Wir möchten die CDU und die anderen demokratischen Fraktionen des Kreistags gerne einladen, im Zuge der anstehenden Haushaltsbeschlussfassung 2021 gemeinsam aktiv zu werden und nach möglichen Lösungswegen im Sinne der Schülerinnen und Schüler und ihrer Eltern zu suchen, die Situation in der kreislichen Schülerbeförderung zu verbessern“, sagte Arnold Krüger abschließend. Weiterlesen


Guter Stand bei Einschulungsuntersuchungen im Landkreis MSE

Während die Gesundheitsämter anderer Landkreise Corona bedingt einen großen Stau bei den Einschulungs-untersuchungen verzeichnen müssen, kann für den Landkreis Mecklenburgische Seenplatte Entwarnung gegeben werden. Auf Anfrage der Kreistagsfraktion DIE LINKE hat die Leiterin des Gesundheitsamtes Frau Dr. Ruhnau bestätigt, dass die Einschulungsuntersuchungen für alle Kinder, die im Landkreis ab dem kommenden Schuljahr in die ersten Klassen der Grundschulen eingeschult werden, bereits vorgenommen worden sind bzw. noch bis zum Schulbeginn vorgenommen werden. Aktuell wurden bereits 85% der zukünftigen Erstklässler untersucht. Bis zum Ende des laufenden Schuljahres sind weitere Untersuchungen terminlich geplant, so dass insgesamt 95,5% der gemeldeten Kinder ihre Einschulungsuntersuchung fristgemäß erhalten. Die restlichen Untersuchungen werden zum Ende der Sommerferien bzw. zu Schuljahresbeginn 2020/2021 durchgeführt. Die Eltern werden mündlich darüber informiert. „Unsere Kreistagsfraktion ist sehr froh, dass das Gesundheitsamt diese wichtigen Untersuchungen trotz der hohen Belastungen des Amts durch die Corona-Pandemie weitestgehend planmäßig durchführen konnte. Dafür waren zusätzliche Anstrengungen erforderlich. Dafür und für die Bewältigung des hohen Arbeitsaufkommens der letzten Wochen gilt allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Gesundheitsamtes unser herzlicher Dank und unsere Anerkennung", so Elke-Annette Schmidt, stellv. Fraktionsvorsitzende. Weiterlesen


Linksfraktion unterstützt Tafeln im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte mit 1.900 Euro

Im April haben die Mitglieder der Linksfraktion im Kreistag MSE insgesamt rund 1.900 Euro an die in den Regionen des Landkreises aktiven Tafeln gespendet. Das Geld stammt aus den Aufwandsentschädigungen, die die Kreistagsmitglieder und sachkundigen Einwohnerinnen und Einwohner der Fraktion für ihre ehrenamtliche Tätigkeit in der Kommunalpolitik erhalten. „Uns ist es wichtig mit den Zuwendungen ein Zeichen der Solidarität und der Wertschätzung zu setzen. Generell - aber auch insbesondere jetzt in der schwierigen Zeit der Corona-Pandemie leisten die Tafeln und ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eine wichtige soziale Arbeit zur Unterstützung der Schwächsten in unserer Gesellschaft, die nicht hoch genug anzuerkennen ist. Dafür möchte ich im Namen aller Fraktionsmitglieder unseren herzlichen Dank aussprechen,“ so Fraktionsvorsitzender Arnold Krüger. Weiterlesen